Kommoden & Sideboards

Kommoden & Sideboards

SIDEBOARD
SCHICK VERSTAUT!

Kein Möbelstück sieht so gut aus beim Verstauen!

DIE RICHTIGE
VARIANTE FINDEN

Es gibt viele Varianten. Die richtige zu finden ist nicht immer einfach.

DIE FRAGE NACH
DEM PLATZ

Machen Sie das Meiste aus Ihrem Raum.

MATERIAL
UND FARBE

Stylisch und praktisch!

RICHTIG IN
SZENE GESETZT

So dass alles bestens aussieht.

side3

Kommoden & Sideboards

Schicker Stauraum

side4

Sie stehen irgendwie unauffällig im Wohnraum und geben gleichzeitig dem Raum das gewisse Etwas: Kommoden und Sideboards sind eine Alternative zum Regal, die durch ihren Style und ihren Stauraum aus dem modernen Zuhause nicht mehr wegzudenken sind. Während der Besucher hier das darauf abgestellte Foto oder die Kerze sieht, kennt der Gastgeber den eventuell chaotischen Inhalt. Kommoden und Sideboards sind eine praktische Lösung für Platzprobleme und Präsentierflächen. Gleichzeitig inszenieren sie die Wand hinter sich indem sie eine Stütze für Bilder bieten, die darüber hängen. All das während man alles Mögliche darin verstauen kann. Ein wahrer Alleskönner.

Die Vielseitigkeit dieser Möbelstücke hat in der vergangenen Zeit massiv zugenommen, es gibt mittlerweile zahlreiche Varianten die teils sogar integrierte Regalflächen haben oder auf ganz spezifische Platzierungen ausgelegt sind. Zum Beispiel als Lowboard oder TV-Board unter einem an der Wand hängenden Fernseher. Oder als klassische Kommode im Schlafzimmer.

Sie können auch ein Sideboard als Empfangskomitee in den Flur stellen, eventuell um Schuhe zu verstauen oder um sich selbst eine Oberfläche für eine Schale mit Schlüsseln/wichtigen Gegenständen zu bieten, die man beim Verlassen des Zuhauses im Sinn haben sollte. Dazu kann man darüber auch eine Pinnwand befestigen mit zu erledigenden Aufgaben. Kommoden und Sideboards fallen meist nicht sehr auf, sind aber nicht wegzudenken. Wir helfen Ihnen bei der richtigen Entscheidung! Schauen Sie gleich mal rein!

Die richtige Variante finden

Es gibt auch Sideboards die einen eingebauten Regalbereich haben.

Es gibt genug Varianten um den Überblick zu verlieren oder sich nicht sicher zu sein, ob etwas nicht doch besser passt als was Sie gerade im Blick haben. Das wichtigste ist zunächst die Verwendung. Was soll die Funktion sein? Was muss darin verstaut werden?

Wenn Sie größere Gegenstände verstauen wollen, zum Beispiel Flaschen, Ordner oder nicht genutzte Bilderrahmen, macht ein Sideboard mit einer klappbaren Tür Sinn. Wenn darin Bettwäsche oder Brettspiele verstaut werden sollen, ist eine Schublade besser. Wenn Sie viel „Kleinkram“ haben, ist ebenfalls eine Schublade sinnvoll, diese sollte dann allerdings kleiner sein. Für Schmuck, Gläser oder Bilder könnte man eine Glastür in Betracht ziehen.

Es gibt auch Sideboards die einen eingebauten Regalbereich haben, eine offene Abstellfläche wenn man so will. Man kann auch alles miteinander kombinieren. Ein TV-Board oder ein Lowboard eignet sich für den TV Bereich. Während das TV-Board einen offenen Bereich in der Mitte bietet (für den Bluray/DVD-Player oder die Spielkonsole) ist das Lowboard geschlossen. Beide bieten viel Platz auf der Oberfläche und sind meistens sehr flach und länglich. Sie können beispielsweise Ihre Filmsammlung auf einem TV-Board präsentieren. Mit einer solchen Lösung verschwindet auch das Kabelgewirr um den Fernseher herum hinter dem Lowboard. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie Ihre Traumvariante!

Möbel machen ein
Zuhause erst zu
Ihrem Zuhause

 FÜR DAS
KLEINERE ZUHAUSE
GIBT ES NATÜRLICH
PLATZSPARENDE
LÖSUNGEN.

Die Frage nach dem Platz

Auf den verfügbaren Platz kommt es an!

Wenn Sie wissen, wie viel Stauraum Sie brauchen, können Sie die nächste relevante Frage angehen: Welche Form und welche Größe soll das Sideboard haben? Für das kleinere Zuhause gibt es natürlich platzsparende Lösungen. Besonders schmale Kommoden oder Lowboards fügen sich in den Raum ein ohne viel Platz in Anspruch zu nehmen. Es kann auch Sinn machen den Stauraumbedarf auf mehrere Kommoden aufzuteilen. Wenn es um das reine Präsentieren geht, oder wenn der Platz vorhanden ist, kann man auch ein Highboard hernehmen, was sehr offen ist und daher zwar wenig Stauraum aber viel Abstellfläche bietet.

side6

 Im größeren Zuhause haben Sie natürlich mehr Spielraum.

Im größeren Zuhause haben Sie natürlich mehr Spielraum. Sie können mehrere Kommoden, Lowboards und Highboards miteinander kombinieren um einen einheitlichen Stauraumluxus mit verschiedenen Präsentierflächen zu verbinden und außerdem gleichzeitig Accessoires wie hängende Bilder oder sonstige Dekoration der Wände in das Gesamtbild mit einbeziehen. Kommoden und Sideboards können das Auge leicht austricksen. Das ist im Zuhause schön, wenn es sich nach mehr Platz anfühlt, kann aber beim Einkauf täuschend sein.

Messen Sie daher Ihre verfügbaren Flächen ab und berechnen Sie genug Platz zum Vorbeilaufen. Wenn Sie einen verhältnismäßig schmalen Flurbereich haben und eine Kommode reinsetzen wollen, beachten Sie, dass Sie eventuell mal in voller Wintermontur mit Rucksack und Tasche durch den Flur navigieren wollen ohne an der Kommode hängenzubleiben. Wohnen nach Maß: Bei uns möglich, für Sie komfortabel. Schauen Sie doch mal rein!

side9

Material und Farbe

Niemand sieht
die Optik Ihres
Zuhauses mehr
als Sie selber.

Obwohl eine Kommode beziehungsweise ein Sideboard ein Zusatz im Raum ist, spielt es eine Rolle, dass die Farbe und der generelle Stil, zur weiteren Ausstattung im Raum passt. Dabei spielt das vorhandene Farbschema eine Rolle. Ein Sideboard sollte keine zu auffällige Farbe haben, da es den Raum dann kleiner wirken lässt. Auch sollte die Lackierung den anderen Möbeln entsprechend glänzend oder matt sein. Accessoires wie Vorhänge und der Boden/Teppich spielen auch eine Rolle. Dabei können Sie zwischen Naturholz-Look, Metalloptik, Lackoptik und weiteren Stilen wählen.

Naturholz erklärt sich quasi von selbst. Dabei haben Sie die gewohnte, gemütlich-warme Wirkung, gepaart mit organischen und klaren Designs, verpackt in eine stilvolle Maserung und eventuell eingearbeiteten Verzierungen, wenn es etwas verspielter sein soll.

Die Metalloptik ist etwas kühler und neutraler. Gerade die Farben sind sehr zurückhaltend und unauffällig. Darüber hinaus sind die Designs oft nicht für eine stationäre Verwendung gewählt, sondern können durch Rollen an der Unterseite mobil sein. Dadurch ist diese Variante auch verhältnismäßig leichter als die anderen.

Wenn es modern sein soll, gibt es die Lackoptik-Variante, welche sehr puristisch und edel gehalten ist. Die Mechanismen um Schubladen und Türen zu öffnen kommen meist ohne Griffe an der Außenseite aus. Stattdessen gibt es Eingriffe oder spezielle Drucksysteme. Diese Variante kann sehr satte Farben haben und damit individuell in eher unauffälligen sowie in kunterbunten Haushalten eingebracht werden. Lassen Sie sich von unseren Designs überraschen!

Richtig in Szene gesetzt

Die Kommode einfach so in den Raum zu stellen wäre ja langweilig. Es gibt zahlreiche Methoden, sie richtig in Szene zu setzen –und um sie zu nutzen um den ganzen Raum in Szene zu setzen!

Das Offensichtliche vorweg: Kommoden und Sideboards bieten reichlich Fläche zum Abstellen von Gegenständen.  Dabei können Sie die Klassiker nehmen, wie zum Beispiel Bilder, Kerzenständer und kleine Schalen zum Aufbewahren von kleineren Gegenständen, oder Sie werden kreativ und wählen etwas ganz spezielles. Es gibt reichlich Auswahl an Aufstellfiguren aus Film-/Fernsehkultur, skurrile Dekorationsartikel sowie digitale Bilderrahmen.

Sie können die Abstellflächen auch mit Funktionsgegenständen füllen. Zum Beispiel Ihren W-Lan Router oder das Festnetztelefon. Es spricht auch nichts dagegen eine Uhr und ein Temperatur-/Luftfeuchtigkeitsmessgerät darauf abzustellen. Alles ist möglich.

Was hingegen weniger offensichtlich ist, ist die Möglichkeit, die ein Sideboard für den Rest des Raums bietet. Ein Bild, welches an der Wand hängt sieht schöner aus, wenn es über einem schicken Sideboard hängt. Ein Fernseher an der Wand sieht schöner aus mit einem Lowboard darunter. Das löst auch sämtliche Probleme was Verkabelung und Platzierung der Fernbedienungen und gegebenenfalls Tonanlage angeht.

Sie können auch mit Beleuchtung spielen. Kommoden und Sideboards bieten ideale Oberflächen für Stimmungslampen sowie passiver Beleuchtung. Sie können ein Bild, welches an der Wand darüber hängt, mit einer Lampe auf dem Sideboard anstrahlen. Sie können einen Artikel in der Mitte der Oberfläche mit zwei (verschiedenfarbigen) Lichtern von links und rechts beleuchten. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt! Sie sind einen Mausklick von einer Welt an Möglichkeiten entfernt. Tun Sie’s!

 SIE KÖNNEN AUCH
MIT BELEUCHTUNG
SPIELEN.

Fazit

Sie sehen, dass es viele Möglichkeiten gibt Kommoden und Sideboards ins Zuhause zu integrieren. Was zu beachten ist, ist Ihre Präferenz was den Stauraum und den Platz im Zuhause angeht. Ebenso sollte die Farbe klar sein. Darüber hinaus können Sie Ihre Wahl auch durchaus als Trendsetter im Zuhause betrachten.

Kein Möbelstück ist so vielseitig einsetzbar und in so vielen verschiedenen Designs vorhanden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Schauen Sie doch jetzt gleich unsere Kommoden und Sideboards durch und finden Sie die perfekte Kombination für Ihr Zuhause! Sie haben es in der Hand, trauen Sie sich und legen Sie los um jetzt Ihre Traumkommode zu finden!