Boxspringbetten

Boxspringbetten

Wieist ein
Boxspringbett
aufgebaut?

Was ist drin?

Vorteile
undUnterschiede.

Was ist der Unterschied zwischen einem Boxspringbett und anderen Betten?

Die unterschiedlichen
Federsysteme.

Unsere Angebote!

Kaufberatung Boxspringbetten

Nach einem harten und anstrengenden Arbeitstag möchte man einfach mal abschalten, sich ins Bett fallen lassen und sich ausruhen. Das eigene Bett ist ein Stück Lebenszeit, doch es ist nicht nur zum Entspannen da. Unser Körper regeneriert sich nämlich in der Zeit, in der wir schlafen und dementsprechend ist auch ein langer, ausgewogener Schlaf von großer Bedeutung, um den Körper in Takt zu halten. Deshalb sollten Sie bei der Wahl Ihres Bettes immer auf eine gute Qualität setzen. Vielen wird hier der Name Boxspringbett etwas sagen, denn diese Betten bestehen aus drei Schichten.

Das Schlafen auf diesen Betten fühl sich so an als würde man „wie auf Wolken“ schlafen. Doch warum ist das so und passt das Boxspringbett auch zu Ihren Bedürfnissen? Diese Kaufberatung gibt Ihnen einen Überblick über die Boxspringbetten und unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung.

 
BOXSPRINGBETTEN

Der Aufbau eines Boxspringbettes

Ein Boxspringbett
besteht meist aus drei
Teilen.

Ein Boxspringbett besteht meist aus drei Teilen. Auf der untersten Ebene befindet sich eine Box mit Federkern. Darauf liegt die Matratze und auf der Matratze der Topper.  Im Nachfolgenden wird der Aufbau nochmals im Detail erklärt.

Die unterste Ebene – Die Unterbox

Die Unterbox besteht aus einem Federkern, der entweder aus Taschenfedern oder Bonellfedern besteht. Dieser Federkern wird in einen Unterbau aus Massivholz eingefasst, sodass er sehr robust und stabil ist. Für die Stabilität sorgen des Weiteren noch Füße, die ebenfalls aus Massivholz bestehen und auf denen der Federkern steht.

Die mittlere Ebene – Die Matratze

Bei dem klassischen Boxspringbett liegt auf der Box die Matratze. Diese Matratze ist bei Boxspringbetten immer eine 7-Zonen-Tonnentaschen-Federkern-Matratze.

Tonnentaschen sind notwendig, weil die Matratze punktelastisch sein soll und den Körper somit punktgenau abfedern soll. Die Einteilung in 7 Partien hilft dabei und sorgt dafür, dass jede Körperpartie individuell unterstützt wird. Schauen Sie am besten in unseren Katalog und verschaffen sich so einen Überblick über die verschiedenen Matratzen!

Die oberste Ebene – Der Topper

Da Boxspringbetten größtenteils nach der skandinavischen Art aufgebaut sind, folgt auf die Matratze der Topper. Dieser sorgt für mehr Gemütlichkeit und ist zudem da, den Liegekomfort auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen. So können Sie sich bei der Wahl Ihres Toppers  zwischen den verschiedensten den perfekten aussuchen.

Möbel machen
ein Zuhause
erst zu
Ihrem Zuhause

GESTALTEN SIE
IHRE WOHNUNG
GANZ NACH
IHREM VERLANGEN.

Vorteile

Welche Vorteile bietet ein Boxspringbett?

Boxspringbetten sind, wie sie wahrscheinlich schon gemerkt haben, komplett anders aufgebaut als Betten mit einem gewöhnlichen Lattenrost. Dies bringt Natürlich auch mehrere Vorteile mit sich. Ein entscheidender Vorteil solcher Betten ist das Schlafgefühl, denn Boxspringbetten bieten ein sehr gutes Liegegefühl. Und bei der richtigen Auswahl von Boxspring, Matratze und Topper bietet ein Boxspringbett ein höheres Maß an Komfort als gewöhnliche Betten.

Ein weiterer Vorteil von Boxspringbetten ist die Rückenfreundlichkeit.

Ein weiterer entscheidender Vorteil von Boxspringbetten ist die Rückenfreundlichkeit. Aufgrund der individuellen Abstimmung des Bettes auf den Schlafenden, ist das Boxspringbett rückenfreundlich. Vor allem bei Problemen im Bereich der Lendenwirbelsäule bietet es so das entsprechende Maß an Unterstützung.

Weiterhin ist an Boxspringbetten auch die Hygiene vorteilhaft. So verlieren wir jede Nacht einen halben Liter Flüssigkeit durch Schwitzen. Boxspringbetten wurden dementsprechend so konzipiert, dass die Luft gut zirkulieren kann und somit die Hygiene des Bettes gewährleistet ist.

Boxspringbetten sind langlebiger.

Ein entscheidender Vorteil des Boxspringbettes sind auch der bequeme Einstieg und die Langlebigkeit solcher Betten. Aufgrund ihrer Größe von einem halben Meter ist der Einstieg in die Boxspringbetten wesentlich einfacher als bei gewöhnlichen Betten. Auch ist das Bett langlebiger, da die Matratze nicht so schnell „durchliegt“ wie auf normalen Betten. Durch die optimale Ableitung des Körpergewichts bleibt das Boxspringbett auf diese Art und Weise besonders lange komfortabel und stabil.

Die verschiedenen Federsysteme

Es ist nicht so
kompliziert wie es scheint.

Bei Boxspringbetten unterscheidet, wie schon oben erwähnt, zwischen den Bonellfederkernsystemen und den Taschenfederkernsystemen. Beim Ersteren sind die taillenförmigen Federn durch kleine Drähte miteinander verbunden, sodass der Körper auf der gesamten Fläche etwas tiefer einsinkt. Diese Konstruktion ist besonders für kleinere und zierlichere Personen zu empfehlen, deren Körpergewicht unter 100 Kilogramm liegt.

Bei den Taschenfederkernsystemen hat man einen höheren Komfort. Hier sind die Federn in kleine Taschen eingearbeitet und nicht miteinander verbunden, was das System fest macht. Beim Tonnen-Taschenfederkern sind die einzelnen Federn mittig breiter als oben und unten, was dafür sorgt, dass bei höherem Druck der Widerstand steigt. Dies wirkt sich wiederum positiv auf das Liegegefühl aus. So sinken Sie weniger tief in die Matratze ein und haben trotzdem einen tollen Liegekomfort. Die Wahl dieses Untergestells empfiehlt sich spätestens bei einem Gewicht über 100 Kilogramm, bei Rückenleiden und wenn Sie Wert auf besonderen Luxus legen.

Die Auswahl der Maße

Boxspringbetten gibt es in vielen verschiedenen Größen. Wenn Sie alleine schlafen und eher ein kleines Schlafzimmer haben, dann reicht ein Boxspringbett mit der Maße 90 x 200 cm vollkommen aus. Wer es aber Komfortabler mag und auch größer ist kann auch auf die Maße 120 x 220cm zurückgreifen. Paare können zwischen den Maßen 140 x 200 cm und 200 x 220 cm entscheidenden. Bei diesen Maßen kann auch zwischen einer durchgehend breiten Matratze oder zwei einzelnen schmalen Matratzen gewählt werden.

Das bedeutet im Konkreten, dass die individuellen Ansprüche des Paares erfüllt werden können und keiner auf einer Matratze schlafen muss, auf der er sich nicht wohl fühlt. Auch beim Transport bieten zwei separate Matratzen einen entscheidenden Vorteil: Sie lassen sich leichter transportieren und auch das Drehen und Wenden gestalten sich viel einfacher als bei einer durchgängig breiten Matratze. Mit einem durchgehenden Topper ist auch das Problem der Besucherritze gelöst und Sie können sich voll und ganz auf Ihren erholsamen Schlaf konzentrieren.

  FINDEN SIE DIE
TRAUMAUSSTATTUNG
FÜR IHR ZUHAUSE!

Tipps zur Auswahl der Obermatratze

Die Obermatratze
ist entscheidend
im Boxspringbett

Die Obermatratze ist das entscheidende Element Ihres Boxspringbettes und beeinflusst den Schlafkomfort am meisten. Um den perfekten Liegekomfort zu erzeugen, eignet sich eine Obermatratze aus Taschenfederkern. Wenn Sie aber unter Rückenproblemen leiden sollten, dann empfiehlt sich eine Orientierung an unterschiedlich festen Zonen. Fünf, sieben oder neun Zonen sind üblich, für die Meisten sind hierbei sieben Zonen ideal. Personen, die kleiner als 1,60m oder größer als 2m sind liegen am besten auf einer Matratze ohne Liegezonen. Durch ihre Körpergrößen liegen diese Personen nämlich nicht mehr auf den entsprechenden Zonen, sodass  diese Zonen ihren Zweck nicht mehr erfüllen können.

Auch auf die Federqualität sollten Sie bei der Wahl Ihrer Obermatratze achten. So ist die Anzahl der Federn pro Quadratmeter ein Maß für die Qualität. Je mehr Federn auf einem Quadratmeter sind, desto besser kann eine präzise Federung Federung ermöglicht werden, so das dies aus Ihren Schlafkomfort maßgeblich beeinflusst. Ab 500 Federn pro Quadratmeter wird es für Sie hierbei besonders luxuriös. Ein weiterer Punkt, den Sie beachten sollten, ist die Wahl des Härtegrades. Folgende Übersicht könnte Ihnen bei der Wahl eine Hilfe sein:

 

– bis 65kg: Härtegrad 1

– bis 80kg: Härtegrad 2

– 81 bis 100kg: Härtegrad 3

– 101 bis 120kg: Härtegrad 4

– 121 bis 160kg: Härtegrad 5

 

Sichern Sie sich jetzt noch die besten Obermatratzen aus unserem Katalog!

Auch auf die
Federqualität sollten
Sie bei der Wahl Ihrer
Obermatratze achten.

Der Topper

Das Sahnehäubchen Ihres Boxspringbettes

Der Topper ist die oberste Schicht Ihres Boxspringbettes. Dementsprechend liefert dieser auch den Komfort. Als Materialien für den Topper verwenden die Hersteller meistens Kaltschaum, Latex, viskoelastisches Material oder Rosshaar. Falls Sie es bevorzugen härter zu liegen, dann sollten Sie auf einen Topper aus Kaltschaum zurückgreifen. Mögen Sie es hingegen eher gemütlich dann sollten Sie Latex bevorzugen.

Viskoelastisches Material passt sich der Körpertemperatur an und sorgt dafür, dass Sie ein ansprechendes Schlafklima haben. Wie Sie sehen sollten Sie bei der Wahl Ihres Toppers sehr bedacht vorgehen, da Sie nur mit diesem Ihr Boxspringbett nochmals an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können. Suchen Sie sich am besten jetzt den passenden Topper aus unserem Katalog aus!.

Fazit

Das Boxspringbett besteht grundsätzlich immer aus 3 bis vier Elementen. Die Bearbeitung jedes einzelnen Bestandteils bringt hier verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Dementsprechend hat dieser Aspekt auch Auswirkungen auf den Preis. Heutzutage gibt es Boxspringbetten schon ab 500€. Je nach Preisklasse variiert die Qualität des Bettes sehr stark, weshalb Sie sich schon vor dem Kauf Gedanken darüber machen sollten, welcher Mix für Sie am besten ist. Möchten Sie Boxspringbetten aus der Oberklasse, so werden Sie Boxspringbetten auch ab 1000€ aufwärts finden. Diese sind dementsprechend auch sehr hochwertig verarbeitetet und bieten den ultimativen Schlafkomfort. Beim Kauf eines Boxspringbettes sollten Sie sich grundsätzlich folgende Fragen stellen:

-Aus welche Materialien sollen das Untergestell, die Obermatratze und der Topper bestehen?

-Welche Größe benötigen Sie?

-Benötigen Sie zwei separate Matratzen oder eine durchgängige?

-Benötigen Sie überhaupt einen Topper?

Finden Sie in unserem Katalog das passende Boxspringbett für Sie! Zögern Sie nicht zu lange, denn die Betten sind nur so lange da wie der Vorrat reicht!